Hack4Health 2018

Hallo wieder Open Daten Freunde, wir haben letztes Mal gesagt, dass wir auf einen Open Data Hackathon in Osnabrück warten… Freunde, dieser Tag ist gekommen. Die Universität Osnabrück und das Robert Koch Institut haben den Hack4Health Hackathon hier in unserer Stadt veranstaltet. Wir waren auf jeden Fall wieder dabei, und haben den zweiten Platz mit einem Chatbot gewonnen!

Unsere Woche hat im Osnabrücker Innovationszentrum angefangen, wo die Ideen hinter den Hackathon erklärt wurden: Epidemiologie und Gesundheit. Drei Experten aus dem Robert Koch Institut teilten ihre Daten und ihr Wissen, um die Teilnehmer zu unterstützen. Die Teams waren kleiner, die Zusammensetzung unserer Gruppe bestand aus Anton, Auss, John, und Rüdiger. Unsere Idee: Ein Chatbot, genannt „Mercura“ (eine Mischung aus dem Planeten Mercur und dem englischen Wort „cure“), vernetz die Bürgerschaft mit den Ärzten, sodass das Wissen der Ärzte an die Öffentlichkeit gebracht wird. Mit diesen Informationen kann man erkennen, welche Krankheiten in der Stadt herumgehen, und wie man sich gegen sie schützen kann. Nach einem Geburtstag (Alles Gute zum Geburtstag Auss!), vier langen Tagen, sogar längeren Nächten, haben wir Mercura zum Leben erweckt.

Jetzt kam das Urteil: Team Mercura ist gekrönt mit dem zweiten Platz! Der erste Platz ging an „Die Influenza“, die eine schöne Vorhersage und Visualisierung gemacht haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Und worauf alle gewartet habt: unser fast berühmte Video mit unserer Gewinneridee.

Danke an das RKI und das IKW, die dieses Event ermöglicht haben! Nächstes Event: Open Data Day 2018 in der Osnabrücker Bibliothek. Wir freuen uns euch dort zu sehen!

Liebe Grüe,
John

“Offene Daten sind Daten, die von jedermann frei benutzt, weiterverwendet und geteilt werden können.” opendatahandbook.org